Nachos, Quesadillas, Tacos und … Kaiserschmarrn?

Hola amigos!
Mein drittes und letztes Praktikum durfte ich in einer der größten Städte der Welt absolvieren, in Mexiko City!
Nach über 10 Stunden Flug, wurden wir von der lieben Carly, einer Freundin von unserem Lehrer, am Flughafen begrüßt. Bei dieser durften wir über den Praktikumszeitraum wohnen. Die ersten Tage wurden wir vor allem in Familienfeste miteingebunden und unternahmen viele Ausflüge mit Carlys Freunden. So bekamen wir gleich zum Anfang einen tollen Einblick in die Kultur und konnten viele neue Kontakte knüpfen.
Spaziergang mit Carlys Familie

 

Nebenbei begann unsere Arbeit im Restaurant „El Sazon de los Moreno“. Dort wurden wir sofort sehr freundlich aufgenommen und miteinbezogen. Dank dem Google-Übersetzer war es uns auch möglich gut mit allen zu kommunizieren, dieser wurde von Zeit zu Zeit aber natürlich immer weniger benutzt, da unser Spanisch immer besser wurde.

 

 

Unsere Aufgaben im Restaurant bestanden vor allem aus Servieren, Abräumen und sämtlichen Arbeiten in der Küche, wie zum Beispiel Gemüse schneiden. Unsere bereits in der Schule erlernten Bar-Kenntnisse konnten wir ebenfalls in der Restaurant-eigenen Bar anwenden.                                           

 

Typisch mexikanische Gerichte treffen auf Kaiserschmarrn
Unser Restaurant bot hauptsächlich typisch mexikanische Speisen an, wo wir auch das ein oder andere Mal Gerichte, wie Enchiladas oder Nachos probieren durften. Wir hatten ebenfalls die Möglichkeit ein wenig von unserer Kultur preiszugeben, indem wir für unsere Kollegen Kaiserschmarrn zubereiteten.         
Ich hatte eine sehr tolle und erlebnisreiche Zeit in Mexiko.
Bis bald!
Eure Sophie