Buenos dìas aus dem sonnigen Spanien!

Ich habe mein erstes Praktikum in Torrox, einem kleinen Örtchen im Süden Spaniens absolviert. Gefördert wurden wir von dem Erasmus+ Programm und haben so Flug und Unterkunft bezahlt bekommen, was von großem Vorteil war. Die Unterkunft war wirklich top und auf dem Weg zum Strand musste man auch nur eine Straße überqueren und man war schon dort. Deswegen war es keine Seltenheit, dass wir rot wie eine Tomate nach Hause gingen 😉 Gearbeitet haben wir dort in einem Tourismusbüro (AyuntaIMG-20160621-WA0007miento de Torrox)direkt in Torrox, das heißt wir mussten nur den Stadtbus nehmen, fünf Stationen fahren und waren dann auch schon in der Arbeit. Unsere Arbeitszeit beschränkte sich von 10 bis 14 Uhr. In der Zeit haben wir Umfragen und Texte übersetzt, den Busfahrplan überarbeitet und Touristen/Einheimische beraten. Was sich anfangs noch als ein wenig holprig gestaltete, mit der Zeit jedoch besser wurde. Hinzu kommt ,dass es in Torrox drei verschiedene Büro’s gibt, unter denen wir jede Woche durchgewechselt wurden und haben so jede Woche neue Leute und Arbeitskollegen kennen lernen dürfen und hatten reichlich Abwechslung. Die viele Freizeit, die wir glücklicherweise hatten, haben wir grenzenlos ausgenutzt. Auf diese Weise haben wir wirklich viele Leute kennen gelernt, unser Spanisch und Englisch verbessert und Kontakte geknüpft.

 

Im Großen und Ganzen bin ich wirklich total froh, das Angebot angenommen zu haben und das Praktikum dort gemacht zu haben. In dem Tourismusbüro selbst würde ich kein Praktikum empfehlen, da einfach sehr wenig Arbeit vorhanden ist und die Angestellten dort IMG-20160729-WA0001selbst oft nichts zu tun hatten. Jedoch hatten wir in Spanien eine unvergessliche und unglaublich tolle Zeit,an die ich immer wieder gerne mit einem Lächeln zurückdenke! 🙂IMG-20160701-WA0010IMG-20160619-WA0017