Monat: Oktober 2021

And then we got married <3

SALUT, BONJOUR and HELLO

Ich habe mein drittes und letztes Praktikum in Frankreich absolviert, aber es waren meine Englischkenntnisse die sich verbessert haben. Der Grund dafür: Ich habe mein Praktikum bei Sarah und `And then we got married´ verbracht.

ATWGM organisiert internationale high end Hochzeiten im Raum Europa. International ist auch Sarah veranlagt, denn sie kommt ursprünglich aus England, weshalb wir uns hauptsächlich auf Englisch unterhalten haben. Meine Französisch Skills blieben also weiterhin beim Status blutiger Anfänger.

Dafür habe ich umso mehr verschiedene Kulturen kennengelernt, ob Amerikaner, Engländer, Italiener, Franzosen, durch mein mehrwöchiges Praktikum konnte ich so viele neue Erfahrungen sammeln. Mit Sarah, Guillaume (Creative Director bei ATWGM), ihren beiden kleinen Hunden Diego und Gasper und zwei anderen Klassenkameradinnen reisten wir quer durch Europa.

In meiner Zeit bei Sarah durfte ich bei zwei Hochzeiten mithelfen, die eine fand am wunderschönen Lago Maggiore in Italien statt, die andere in einem märchenhaften Schlösschen in Tours, Frankreich. Die gleiche freundschaftliche, herzliche und teilweise „berrauschte“ 😉 Stimmung durch die die Hochzeiten bestimmt waren, schwabbte auch bei uns über.

Mein Praktikum war wie man so schön auf französisch sagt „tout à fait génial!“ (diese Aussage kann Spuren von Google Übersetzer enthalten)

 

Liebe Grüße eure Isi =)

Kirche neu erleben! – Mein Praktikum im ICF

Servus aus München,

mich hat es in meinem dritten und letzten Praktikum in das ICF München verschlagen.

Das ICF (International Christian Fellowship) ist eine international bekannte Freikirche mit biblischer Grundlage. Deren Ziel und Vision ist es, den Menschen durch zeitnahe, lebensverändernde Predigten und powervollen Lobpreis, die Kirche näher zu bringen und sie neu erleben zu lassen.

So durfte auch ich die letzten Wochen Teil der großen Church-Family werden und neben Tätigkeiten im Office in den Bereichen

  • Büromanagement,
  • Projektorganisation,
  • Marketing
  • und dem Online-Bookshop

auch jeden Sonntag bei den vier Gottesdiensten mithelfen. Dort im Welcome Team wurde ich sofort superfreundlich aufgenommen und hatte eine geniale Zeit mit den anderen Mitarbeitern. Aber auch das Begrüßen, Einchecken und Seaten der Besucher hat richtig viel Spaß gemacht und wurde von viel Offenheit, Freundlichkeit und neuen Bekanntschaften begleitet. Es war echt schön, dass man Menschen etwas weitergeben konnte, egal ob gemeinsames Beten, gegenseitige Ermutigung oder einfach nur ein offenes Ohr für den anderen.

Die Sonntage waren auf alle Fälle jedes Mal ein Highlight der Woche! Hier ein paar Eindrücke davon:

Ich gehe unfassbar gesegnet von dieser Praktikumszeit wieder zurück, ich hab sowohl Theorie vermittelt bekommen aber auch auf sozialer Ebene konnte ich viel dazulernen und bin besonders in meiner Persönlichkeit weitergewachsen. Durch etliche Meetings und Einblicke in verschiedene Projekte, konnte ich viel theoretisches Wissen aus der Schule, besonders aus dem Fach Veranstaltungswesen, in der Praxis wiederentdecken und anwenden.

Ich bin so dankbar für diese tolle Zeit und werde hoffentlich noch sehr lange von diesem Praktikum profitieren! 😉

 

Liebe Grüße

Caro

¡pura vida!

Die mein letztes Praktikum verbringe ich im sonnigen Costa Rica auf der wunderschönen Halbinsel Osa. Das schönste Land, welches ich wohl je bereist habe besticht vor allem durch ihre einzigarte Naturvielfalt, unglaublich nette Menschen und das Lebensgefühl „pura vida“.

Mein Praktikum verbringe ich auf einer kleinen Farm von  Tropical Escapade Adventures Costa Rica |und helfe, wo gerade Hilfe benötigt wird. Die meiste Zeit verbringe ich draußen unter der Sonne mit Gartenarbeit. Costa Rica gehört zu einer der führenden Nationen für nachhaltigen Tourismus und weiß ihre Natur zu schätzen und zu schützen. Die kleine Osa Halbinsel im Süden des Landes beherbergt unglaubliche 2,5% der gesamtes Biodiversität!

In meiner Freizeit habe ich die Möglichkeit dieses einzigartige Land besser kennen zu lernen und jede Menge Abenteuer zu erleben. So konnte ich meinen 19. Geburtstag während einer dreitätigen Tour im Corcovado Nationalpark verbringen, einen Tapir, Krokodile, Affen, die verschiedensten Vögel und vieles mehr bestaunen. Außerdem habe ich im Pazifischen Ozean gebadet und habe zum ersten Mal biolumineszierendes Meereswasser gesehen, was eines meiner Highlights war!

Einfach ein unvergessliches Abenteuer, das ich nie vergessen werde und für immer im Herzen bleibt!

Liebe Grüße

Eure Franzi

 

La Sirena Station im Nationalpark

19,5 Kilometer Wanderung am Traumstrand des Corcovado Nationalparks

Gefühlt zuhause in Freilassing

Servus aus Freilassing!

Mein zweites efAb absolvierte ich im Stadthotel Freilassing. Das Hotel ist durch seine zentrale Lage nahe Salzburg, dem Berchtesgadener Land und dem Chiemgau der ideale Ausgangspunkt für Geschäftsreisende und Urlauber. Die Geschäftsführerinnen haben sich für den Umbau ein neues Konzept überlegt mit klaren Formen, klarem Stil, nicht zu überladen und trotzdem so, dass man sich wie zu Hause fühlt. Dadurch entstanden neue Zimmer, eine neue Rezeption mit Lobby und ein gemütlich gestalteter Frühstücksraum, in dem jeden Morgen ein energiereiches und regionales Frühstück auf die Gäste wartet.

Stadthotel Freilassing - Home | Facebook

Für sechs Wochen arbeitete ich an der Rezeption, im Housekeeping und durfte den Social Media Account übernehmen. Zu meinen Aufgaben zählten zum Beispiel Check- In und Check-Out durchführen, die Betreuung der Kunden, E-Mails und Gästebewertungen beantwortet, Zimmer checken, Wäsche waschen und bügeln, Bettwäsche erneuern etc. Am Anfang meiner Praktikumszeit wurde ich von meinen sehr netten Kolleginnen herzlichst willkommen geheißen und eingearbeitet!

Ich bin immer wieder überrascht, was man alles in so kurzer Zeit über die Hotellerie und vor allem über Gäste lernen kann.

Die Geschäftsführerin vom Stadthotel Freilassing sagte in einem Werbevideo:“ Ich seh das als meine neue Aufgabe und i dua des von Herzen gern.“ Diese Herzlichkeit überträgt sich sowohl auf die Belegschaft als auch auf die Gäste.

Liebe Grüße aus Freilassing

Johanna

 

 

 

 

 

 

 

Bilder &amp; Informationen | Stadthotel Freilassing | Hotel bei Salzburg