Unser efAb in Mittelamerika

¡Qué onda!

Tacos zum Frühstück, Sombreros überall und Freunde auf Trajineras treffen… In welchem Land wir uns befanden? Unser drittes und somit auch letztes Praktikum haben wir insgesamt für sieben Wochen im Hauptstadtdistrikt von México absolviert. Gemeinsam mit Carly Negrete, unsere lokale Prakitkumsbetreuerin in San Gregorio, haben wir uns Konzepte ausgedacht, um den mittlerweile zerstörten Tourismus nach dem schweren Erdbeben in ganz Xochimilco wieder aufzubauen, beziehungsweise ihn zu unterstützen.

Zu unseren Arbeitszeiten: Montag bis Freitag immer ab ca. 9:00/10:00 Uhr morgens für einige Stündchen. Ziemlich lockere Arbeitszeiten, jedoch anspruchsvollere Tätigkeiten. Lokale Chinamperos besuchen und interviewen, Konzepte ausdenken, verschiedene Gastronomie-Festivals und Museen besuchen: Mag sich ziemlich entspannt anhören, jedoch sind das Aufgaben, die nach einer Zeit wirklich anstrengend wurden. Wir hatten auch die Ehre unsrere ca. 20 minütige Präsentation vor der Regierung von Xochimilco zu halten. Der Chef und die Angestellten waren so begeistert, dass wir diese Präsentation kurze Zeit später auf einem riesigen Gastronomie-Festival von San Gregorio auf spanisch vor unserem Dorf halten durften. Danach hatten wir ein Live-Interview mit einem mexikanischen Fernsehteam und nebenbei leiteten wir einen deutschen Stand mit selbst gekochtem Essen aus unserer eigenen Heimat. Auf jeden Fall eine tolle Erfahrung, die sich vorerst in unseren Erinnerungen einprägen wird.

Alles in einem war es das beste Praktikum, dass wir bis jetzt hatte und würden es jederzeit wieder machen!

 

Isabella, Lea und Rozet