Monat: Dezember 2016

Mein erstes efAb in Seebruck

Ich habe mein erstes Praktikum im Hotel Restaurant Café Malerwinkel absolivert. Dort war ich hauptsächlich im Frühstücksbereich und an der Theke eingesetzt. Zu meinen Tätigkeiten im Frühstücksservice gehörten das Buffet aufbauen, nachfüllen und abbauen. Außerdem musste ich den Gästen Heißgetränke wie Kaffee, Cappuccino oder heiße Schokolade servieren und am Ende den Tisch abräumen und neu eindecken.

Nachmittags konnte ich das Personal an der Theke unterstützen. Das heißt: die Theke vorbereiten, alles auffüllen – von Getränken, Eis, Servietten bis hin zu der Kaffee-Theke & co. . Sobald das Mittagsgeschäft begonnen hat war ich für die Vorbereitung diverser Getränke zuständig, sowie für die Vorbereitung der Eisbecher und für das Schneiden der Kuchen.

 

 

Fazit: Ich kann mein Praktikum jedem weiterempfehlen, allerdings ist es von Vorteil dort im Sommer zu arbeiten, da nur im Sommer viel Betrieb herrscht und das Personal größer wird. Die Saisonarbeiter sind sehr hilfsbereit und nett! Ich konnte in meinem Praktikum den Umgang mit den Gästen lernen, habe den täglichen Tagesablauf eines Restaurants kennen gelernt und mir wurde sehr viel gezeigt – auch was im Hintergrund eines Hotels und Restaurants zu tun ist. Außerdem hat man gemerkt, wie wichtig Teamwork und Schnelligkeit und Ordentlichkeit in der Gastronomie ist. Also, ich habe mein Praktikum wirklich genossen! Jetz seit ihr an der Reihe. Der Betrieb ist offen für neue Praktikanten.

Unbenannt

Mein Praktikum im Gut Edermann

Ich habe mein erstes efAb-Praktikum vom 20.06.2016 bis zum 31.07.2016 im SpaHotel Gut Edermann in Holzhausen bei Teisendorf durchlebt.

Das Hotel:

Das Gut Edermann ist ein 4-Sterne-Spahotel. Seit mittlerweile 5 Jahren ist das ehemalige Gasthaus „Zur schönen Aussicht“ ein Hotel mit eigenem Restaurant und Wellnessbereich. Neben dem großen Schwimmbad beinhaltet der Wellnessbereich noch ein einen Außenbereich, welcher einen Naturbadeteich und eine Außensauna. Neben der Außensauna gibt es weiterhin eine Auswahl an verschiedensten Saunen, wie einer finnischen Sauna oder einer Kräutersauna. Für ganz spezielle Anlässe kann man sogar sich in den Private Spa einmieten, in dem man sich dann mit seinem Liebsten bei Obst und Sekt vergnügen und entspannen kann. Außerdem dem großen Wellnessbereich beinhaltet das Hotel auch insgesamt 50 verschiedene Zimmer, die allen in verschiedesten Stilen eingerichtet sind. Es gibt Zimmer im Stile eines Landhauses, aber auch ganz modern wie es heutzutage in jedem Hotel üblich ist. Das Hotel ist zudem auch Veranstaltungsort von Hochzeiten, Abschlussfeiern und auch Schauspielen. Ich hatte die Möglichkeit einige dieser Events selbst mitzuerleben. Unteranderem durfte dich das „Jedermann“-Schauspiel betreuen. Außerdem war ich auch für die Schank zuständig, als die ehemalige 13. Klasse der YouTou dort ihren Abschluss gefeiert hat.

Meine Aufgaben:

In den ersten 2 Wochen meines Praktikums war ich in der Abteilung des Housekeeping. Die Kolleginnen waren sehr nett und haben mir stets geholfen, falls ich einmal etwas nicht verstanden habe. Zu meinen Aufgaben zählte zum einen das Beziehen der Betten mit frischen Bettbezügen, sowie das Wischen des Fußbodens mit einer Art Mopp. Außerdem durfte ich noch in den Zimmer Staubwischen.

Nach meiner Zeit im Housekeeping war ich dann für 3 Wochen im Servicebereich des Hotels eingeteilt. Zu Beginn hatte ich die Aufgabe des „Läufers“. Ich servierte Getränke und Speisen. So konnte ich meine im Serviceunterricht erlernten Fähigkeiten im Teller- und Tabletttragen weiter verbessern. Nach einer guten Woche wurde ich dann mit der Aufgabe der Schankarbeit betraut gemacht. Meine Aufgabe war es die Getränke zuzubereiten und gegebenfalls auch zum Gast zu bringen. Des Weiteren zählten noch die Reinigung und Instandhaltung der Bar und Restauranträume sowie das Auffüllen der Bar am Dienstende.

In meiner letzten Woche war ich dann noch an der Rezeption. Hier war es meine Aufgabe, Gäste Ein- und Aus zu checken. Ich durfte Rechnungen erstellen und Gewinnspiele in die Datenbank eingeben. Generell bestand ein Großteil meiner Arbeit darin die Gästekartei des Hotel zu überprüfen und neue Gäste hinzuzufügen. Aber ich nahm auch Telefonate entgegen und durfte das verbrauchte Papier Schreddern und zum Müll hinaustragen. Einmal durfte ich sogar das komplette BackOffice der Rezeption neu ordnen.

 

Fazit:

Generell kann ich das Praktikum nur jedem empfehlen, da es einen sehr guten Einstieg in die Hotellerie gibt und es einem leicht gemacht wird sich schnell in den Arbeitsfluss des Unternehmens einzufügen. Deshalb möchte auch allen Mitarbeiter des Gut Edermann

Mein Praktikum im Hotel Schmelmer Hof

logo


Mein erstes Praktikum absolvierte ich im Hotel Schmelmer Hof in Bad Aibling.  Das Hotel & Resort ist ein familiengeführtes 4****-Haus, welches außerhalb von Bad Aibling liegt und somit sehr gut erreichbar ist.

Mein efAb dauerte 7 Wochen, vom 20.06.16 – 07.07.2016. Eingeteilt war ich 2 Wochen im Housekeeping, 3 Wochen im Service und 2 Wochen an der Rezeption im Hotel.

Housekeeping:

In diesem Bereich durfte ich mit einem Hausmädchen die Zimmer reinigen, dass heißt Betten machen, Staub wischen und saugen, Hotelartikel auffüllen und Zimmer kontrollieren. Außerdem lernte ich in der hauseigenen Waschküche, wie man die Wäsche wäscht sowie zusammen legt.  Nachdem ich jedes schmutzige – bzw nach mir sauberne – Eck des Hotels gesehen hab, durfte ich in den Bereich Service.

Sevice:

Meine Hauptaufgabe war der Frühstücksservice, dazu gehörte das Tische decken, Tische abräumen, Heißgetränke servieren und Gäste bedienen. Zweimal durfte ich im Abendservice als Springer mit den anderen Angestellten arbeiten und ihnen dabei helfen, die Essen auszutragen und wieder abzuräumen.

Rezeption:

Am Empfang bestanden meine Tätigkeiten aus den Buchungen, Check-in und Check-outs, Telefonate führen und Emails beantworten. Dieser Bereich Gefiel mir am Besten da ich sehr abwechslungsreiche Aufgaben im Büro bzw. am Computer hatte jedoch trotzdem viel mit den Gästen gearbeitet habe.

FAZIT:  Summa summarum kann ich sagen, dass mir mein ersten Praktikum sehr gut gefallen hat und dass das Hotel weiter zu empfehlen ist.  Ich konnte mein Wissen und meine Fähigkeiten erweitern und viel Erlerntes von der Schule praktisch anwenden. Meine Kollegen waren super nett und haben mir in jeder Situation geholfen. Die Geschäftsführung sowie die Mitarbeiter waren sehr zufrieden mit mir und würden sich daher jederzeit wieder über Praktikanten der YOUTOU freuen.


Hannah